Komoot Premium-Nutzer können von einer verbesserten Navigation profitieren, indem sie die komoot Karte in der komoot App für Garmin nutzen. Im Vergleich zur Tour-Linie bieten komoot Karte eine intuitivere und übersichtlichere Navigation. Die detaillierten Karte ermöglichen es den Nutzern, ihre Orientierung zu verbessern und zusätzliche Details wie Flüsse, Straßen und Wege zu erkunden. Darüber hinaus werden bevorstehende Abbiegungen durch weiße Pfeile angezeigt, und du hast die Möglichkeit, Abbiegehinweise und Ton/ Vibration zu aktivieren, um sicherzustellen, dass du keine Abbiegungen verpasst.

Upgrade auf komoot Premium, um die komoot Karte auf deinem Garmin-Gerät freizuschalten.

Kompatible Geräte

Abgesehen von Speicherplatzarmen Uhren unterstützen alle Garmin-Geräte, die bereits die komoot App für Garmin ab Version 4.3.5 unterstützen (auch als komoot CiQ-App bezeichnet) unterstützen, die komoot Karte. Eine Übersicht über kompatible Geräte findest du hier.

Achtung: Speicherplatzarme Uhren wie die Fenix 5/5s, Fenix 6/6s (Non-Pro Edition), Fenix Chronos, Forerunner 245 (Non-Music), Forerunner 645, Enduro (erste Generation), Descent G1 und Instinct 2-Serie unterstützen derzeit die komoot Karte auf Garmin nicht.

Wie verwendet man die komoot Karte auf Garmin?

Um komoot Karte auf Garmin zu verwenden, ist es wichtig, die komoot App für Garmin auf deinem Garmin-Gerät installiert zu haben. Wenn du die App noch nicht heruntergeladen hast, lernst du im Garmin Hilfe-Center wie das geht. Wenn du die komoot App für Garmin zum ersten Mal verwendest, wirst du aufgefordert, zwischen der komoot oder Garmin-Navigation zu wählen, abhängig davon, ob dein Gerät beide Navigationsmethoden unterstützt. Wähle  „komoot Karte“ aus den Optionen. Diese Auswahl wird auch für zukünftigen Touren gespeichert. Wenn du die Standardeinstellung ändern möchtest, kannst du dies wie folgt tun:

Ändern des Standard-Navigationsmodus

  1. Öffne die komoot App auf deinem Garmin-Gerät.
  2. Scrolle nach unten, um auf Einstellungen zuzugreifen, und öffne sie dann.
  3. Wählen den Navigationsmodus aus.
  4. Wählen komoot Karte, wenn du diese Auswahl als neuen Standard-Navigationsmodus speichern möchtest.

Navigation und Aufzeichnung im Offline-Modus

Navigation

Um die komoot Karte auf Garmin ohne Internetverbindung zu nutzen, musst du zuerst die Tour-Daten auf dein Gerät herunterladen. Dies erfordert eine stabile Internetverbindung.
Wenn du die spezielle Tour in der komoot-App auf deinem Garmin öffnest, zeigt der Offline-Button an, ob die Tour bereits heruntergeladen ist oder den Fortschritt des Downloads in Prozent. Selbst wenn die Tour nicht zu 100% heruntergeladen ist, kannst du die Tour mit dem Startknopf beginnen. Der Download wird im Hintergrund fortgesetzt, solange dein Garmin-Gerät über Bluetooth mit dem Internet deines Telefons verbunden bleibt, um den vollständigen Download der Tour-Daten zu gewährleisten.

Tipp: Etwa ein 100 Meter breiter Streifen entlang der Tourlinie wird heruntergeladen und in deinem Gerätespeicher zwischengespeichert. Wenn du von der geplanten Tour über den 100 Meter breiten Streifen hinaus abweichst und keine Internetverbindung hast, siehst du einen schwarzen Hintergrund auf deinem Gerät. Wenn dein Garmin jedoch mit deinem Telefon verbunden ist, werden die Kartendaten automatisch heruntergeladen, während du dich bewegst.

Aufzeichnung

Das Aufzeichnen von Touren (ohne Navigation) mit der komoot Karte auf Garmin ist derzeit nur online möglich. Um sicherzustellen, dass dein Gerät online ist, verbinde dein Smartphone mit dem Garmin-Gerät und stelle sicher, dass die mobilen Daten deines Telefons eingeschaltet sind. Es ist nicht möglich, eine bestimmte Region herunterzuladen.

Turn-by-Turn-Navigation

Auf der Karte findest du immer die weißen Pfeile, die die nächste Abbiegung anzeigen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, bevorstehende Abbiegungen mit Ansagen anzuzeigen, die sowohl die Entfernung als auch den Straßennamen angeben. Zudem kannst du über die Einstellungen anpassen, ob du Abbiegebenachrichtigungen als Ton zu erhalten. Uhren haben zudem die Möglichkeit zu vibrieren.

Abbiegehinweise

„Abbiegehinweise“ bezieht sich auf die Anzeige von Entfernung und Straßennamen, die zur nächsten Abbiegung führen. Es ist standardmäßig aktiviert, aber du kannst dies auch in den App-Einstellungen ändern:

  1. Öffne die komoot App auf deinem Garmin-Gerät.
  2. Scrolle nach unten, um auf Einstellungen zuzugreifen, und öffne sie dann.
  3. Wähle Abbiegehinweise aus.
  4. Klicken auf Ausblenden, um die Anzeige von Entfernung und Straßennamen zu deaktivieren.

DE_komoot_map_on_Garmin_turn_promot (2).jpg

Töne

Wenn du dich dafür entscheidest, Tonbenachrichtigungen zu aktivieren, gibt dein Gerät einen Piepton oder einen anderen Ton ab, um dich darauf hinzuweisen, dass es Zeit ist, abzubiegen. Der spezifische Ton, den du erhältst, hängt von den Fähigkeiten deines Geräts ab und kann nicht von komoot angepasst werden. Du kannst deine Einstellung für den Empfang einer Tonbenachrichtigung über die folgenden Schritte in den App-Einstellungen ändern:

  1. Öffne die komoot App auf deinem Garmin-Gerät.
  2. Scrolle nach unten, um auf Einstellungen zuzugreifen und öffne sie dann.
  3. Wähle Töne aus.
  4. Klicke auf Aus, um den Piepton zu deaktivieren.

Tipp: Wenn der Piepton nach der Aktivierung nicht funktioniert, sieh bitte im Benutzerhandbuch nach, ob die Tonfunktion deines Geräts aktiviert ist.

Vibration

Vibrationsbenachrichtigungen für Abbiegehinweise sind nur auf Uhren verfügbar, nicht auf Fahrradcomputern. Um diese Vibrationen auf einer Garmin-Uhr zu deaktivieren, musst du die Einstellungen im Garmin System anpassen, nicht in der komoot App für Garmin. Für Anweisungen, wie du die Vibration auf deiner Uhr ein- oder ausschaltest, siehe bitte im Benutzerhandbuch nach.

Zoom

In der komoot Karte hast du die Möglichkeit, herein- und herauszuzoomen und die Karte zu bewegen, um deine Umgebung genauer zu erkunden.

Touchscreen-Geräte

Je nach Gerät wähl entweder Menü () oder das 'Kartenverschieben'-Symbol () um in den Zoommodus zu kommen.

Smartwatches

Für Vivoactive-, Venu-, Approach- und D2 Air-Modelle, einfach die Zurück-Taste lange drücken. Bei Fenix- und Forerunner-Modellen, die Menütaste lange drücken, um in den Zoom-Modus zu gelangen.

Geräte ohne Touchscreen/ mit Tasten

Um die Zoom-Funktion zu aktivieren, halte die Menü-/Aktionstaste (obere rechte Taste auf deinem Gerät) gedrückt. Dadurch wechselt die App in den Zoom-Modus und du kannst die Tasten zum Herein- oder Herauszoomen verwenden. Um den Zoom-Modus zu verlassen, drücke einfach die Zurück-Taste.

DE_komoot_map_on_Garmin_data_field (4).jpg

Achtung: Wenn du der Menü-/Aktionstaste eine benutzerdefinierte Funktion zugewiesen hast (wie z.B. das Starten von Musik), kannst du die Funktion des langen Drückens auf diese Taste nicht verwenden.

Datenfelder anpassen

Du hast die Möglichkeit, die auf der Karten-Seite sichtbaren Datenfelder anzupassen, um Informationen anzuzeigen, die für dich am relevantesten sind. Du kannst zwischen den folgenden Feldern wählen:

  • Abstieg
  • Aktuelle Geschwindigkeit
  • Aktuelle Höhe
  • Aktuelle Leistung
  • Aktuelles Tempo
  • Anstieg
  • Batterie
  • Durchschnittliche Herzfrequenz
  • Durchschnittliche Leistung
  • Durchschnittliches Tempo
  • Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Gesamtzeit
  • Herzfrequenz
  • Kadenz
  • Maximale Geschwindigkeit
  • Maximale Herzfrequenz
  • Training Effekt
  • Verbleibende Strecke
  • Verbleibende Zeit
  • Verbleibender Anstieg
  • Zeit
  • Zurückgelegte Strecke

Hinweis: Die Verfügbarkeit und Variation der angepassten Datenfelder kann je nach ausgewähltem Sport und dem spezifischen Garmin-Gerät, das du verwendest, unterschiedlich sein. Zum Beispiel sind bestimmte Felder wie Aktuelle Leistung, Durchschnittliche Leistung, Trainingseffekt und Kadenz auf Geräten wie der Garmin Venu oder Vivoactive nicht verfügbar.

Touchscreen-Geräte

Um das Datenfeld auf einer Touchscreen-Uhr angzeigt zu bekommen, tippe in die Mitte des Bildschirms. Um zu einem anderen Datenfeld zu wechseln, tippe einfach auf Datenfeld worduch dir ein anderes Feld angezeigt wird.

DE_komoot_map_on_Garmin_data_field (2).jpg

Geräte ohne Touchscreen/ mit Tasten

Drücke einmal den Knopf oben rechts; dadurch wird das erste Feld hervorgehoben. Du kannst dann erneut den gleichen Knopf drücken, um das Feld zu ändern, oder die Auf-/Ab-Tasten verwenden, um zwischen verschiedenen Feldern zu navigieren. Um den Bearbeitungsmodus zu verlassen, drücke den Zurück-Knopf unten rechts.

Wie ändert man das Erscheinungsbild der Karte (Dunkel- oder Hellmodus)?

Um die Batterieeffizienz zu maximieren und die Lesbarkeit zu verbessern, sind Smartwatches standardmäßig im Dunkelmodus eingestellt, während andere Geräte standardmäßig den hellen Modus verwenden. Wenn du das Erscheinungsbild der komoot Karte ändern möchtest, folge diesen Schritten:

  1. Öffne die komoot App auf deinem Garmin-Gerät.
  2. Scrolle nach unten, um auf Einstellungen zuzugreifen und öffne sie dann.
  3. Wähle Kartenfarben aus.
  4. Klicke je nach gewünschtem Erscheinungsbild auf Dunkel oder Hell.

Deine Auswahl wird als neuer Standard gespeichert.

Hinweis: Die Option für den Dunkelmodus ist nur verfügbar, wenn du die komoot Navigation verwendest. Wenn du die Garmin Navigation verwenden möchtest, sieh bitte im Benutzerhandbuch nach, ob dies für dein Gerät verfügbar ist.

Was bedeute die gepunktete Linie?

Wenn du von deiner geplanten Route abweichst, erscheint eine gepunktete Linie, die dich über den direktesten Weg zurück zu deiner geplanten Route führt. Wenn du jedoch von der Route abkommst, wird die Tour nicht automatisch angepasst/ umgeplant.

Kann ich die komoot Navigation auch ohne Karte nutzen?

Ja, absolut! Du kannst die komoot Navigation auch ohne detaillierte Karte nutzen. Wenn du die komoot App für Garmin verwendest, hast du Zugriff auf die Tour-Linie, die auf einem dunklen Hintergrund angezeigt wird. Wenn dein Gerät es zulässt, kannst du auch die nativen Garmin Karten verwenden.

Um komoot Touren auf dein Garmin-Gerät zu übertragen, ist es wichtig, dass du die Region, in der deine Tour beginnt, freigeschaltet hast. Die Nutzung der komoot Karte auf Garmin ist das Premium-Abonnement erforderlich.

Ist es möglich, ausschließlich die komoot Karte zu nutzen, ohne auf zusätzliche Premium-Funktionen zuzugreifen?

Nein, es ist nicht möglich, ausschließlich die komoot Karte zu nutzen, ohne auch auf zusätzliche Premium-Funktionen zuzugreifen. Komoot bietet ein einheitliches Premium-Abonnement an, das alle Premium-Funktionen umfasst, einschließlich sportartspezifischer Karten, Live-Tracking, 3D-Karten und anderer erweiterter Funktionen. Wir sind davon überzeugt, allen unseren Benutzern ein umfassendes und nahtloses Erlebnis zu bieten, und daher schaltet das Premium-Abonnement den vollen Funktionsumfang für ein unvergessliches Abenteuer frei.

Weitere Ressourcen

War dieser Artikel hilfreich?
Hast du noch Fragen? Anfrage einreichen

Beiträge in diesem Abschnitt