Du kannst zwischen zwei Haupteinstellungen wählen, um zu kontrollieren wer Zugang zu deinem Profil hat:

  • Öffentlich
  • Privat

Diese Einstellungen entscheiden darüber, welche Informationen für verschiedene Nutzer sichtbar sind. Nicht blockierte Nutzer haben die Möglichkeit deinen Benutzernamen, dein Profilbild, die Anzahl deiner geplanten und gemachten Touren sowie die Anzahl der Nutzer, die dir folgen, zu sehen. Von dir erstellte Highlights sind unabhängig von den Einstellungen deines Profils immer für alle sichtbar. Wenn du dein Profil auf “privat” stellst, musst du alle Follower einzeln akzeptieren, damit sie deine Tourdetails und Profilinformationen sehen können. Du hast nicht die Möglichkeit Touren und Collections mit anderen zu teilen, die dir nicht folgen. Wenn du dein Profil auf “öffentlich” stellst, bedeutet das, dass andere komoot Nutzer dir folgen können, ohne von dir bestätigt zu werden.

Du kannst die Sichtbarkeit einzelner Touren und/oder Collections immer unabhängig von deinen Profileinstellungen ändern. Mehr Informationen dazu findest du hier: Bestimmen wer deine Touren sehen kann

Deine Profilsichtbarkeit verändern

Du kannst dein Profil in der App jederzeit auf privat oder öffentlich ändern, indem du auf Profil > Einstellungen (das Zahnrad) > Privatsphäre gehst oder auf der Webseite oben rechts auf die drei Punkte klickst und dann auf Einstellungen > Privatsphäre.

Dein Profil von Suchergebnissen ausschließen

Dein Profil kann über die Suchfunktion auf der “Freunde finden”- Seite gefunden werden. Auf dieser Seite kannst du nach bestimmten Personen auf komoot suchen, indem du deren Benutzernamen oder Mailadresse eingibst. Nur Nutzernamen werden anderen Nutzern angezeigt - dein richtiger Name wird niemals öffentlich angezeigt (es sei denn du nutzt deinen richtigen Namen als Benutzernamen). 

Wenn du möchtest, kannst du dein Profil in der Suche verbergen, wenn du in der App auf dein Profil > Einstellungen (das Zahnrad) > Privatsphäre > “mich in den Suchergebnissen verbergen” gehst oder auf der Webseite, wenn du oben rechts auf die drei Punkte und dann auf Einstellungen > Privatsphäre gehst.

Wenn du dich selbst von den Suchergebnissen ausschließt, bedeutet das, dass dein Profil nicht erscheint, wenn andere komoot Nutzer nach deinem Nutzernamen oder deiner Emailadresse suchen. Dein Profil wird dennoch weiterhin im Community Feed sichtbar sein, wenn du in einer Tour markiert wirst. Dein Profil von den Suchergebnissen auszuschließen, macht dein Profil nicht privat. Du wirst keinen deiner Follower verlieren und sie werden weiterhin in der Lage sein alle deine Informationen zu sehen, die sie vorher sehen konnten.

Beiträge in diesem Abschnitt