Bei komoot kannst du nicht nur geplante, sondern auch aufgezeichnete Touren zur Navigation nutzen. Das kann eine Tour sein, die du selbst aufgezeichnet hast, die eines Freundes oder eine Tour  aus dem “Entdecken” Bereich aus deinem Newsfeed. 

Öffne dazu die Tour, die du navigieren möchtest und klicke auf “Navigation Starten” am unteren Bildschirmrand.

“Der Originalroute folgen” oder “Route an bekannte Wege anpassen”

Weil manche der aufgezeichneten Touren von den Wegen abweichen, die in der komoot Karte verzeichnet sind, erhältst du möglicherweise die Optionen “Der Originalroute folgen” oder „Route an bekannte Wege anpassen”, nachdem du auf “Navigation Starten” geklickt hast.

Wählst du “Der Originalroute folgen” wird die Route genau so navigiert, wie sie zuvor aufgezeichnet wurde. Abschnitte, an denen Route von bekannten Wegen abweicht, werden als Off-Grid-Abschnitte dargestellt. Da einer oder mehrere Abschnitte außerhalb des Wegenetzes liegen können, kann komoot nicht garantieren, dass die gesamte Tour passierbar ist und auch die Navigation ist weniger genau.

Wählst du „Route an bekannte Wege anpassen”, werden die Teile deiner Route, die vom bekannten Wegenetz abweichen, auf die bestmögliche Alternativroute umgeleitet. Komoot wird dabei so wenige Änderungen wie möglich an der Originalroute vornehmen, aber gleichzeitig sicherstellen, dass die Tour passierbar ist und mit Sprachnavigation genutzt werden kann.

Bearbeiten einer aufgezeichneten Tour

Wenn du die Tour bearbeiten möchtest, bevor du die Navigation startest, klick einfach auf die drei Punkte rechts oben und wähle “Tour neu planen”. Dann öffnet sich eine Kopie der Route im Routenplaner und du kannst sie bearbeiten. Anschließend klickst du auf “Sichern”, um die Tour mit einem neuen Namen in deinen geplanten Touren zu speichern. Du kannst die Navigation auch direkt in der App starten.

Beiträge in diesem Abschnitt